Bretonischer Steinbutt mit Saisongemüse

Mindestens einmal in der Woche - eher zweimal - gibt es bei mir Fisch.

Diesmal hatte der Fischhändler meines Vertrauens frischen, französischen, Steinbutt.

Den gibt es mit Saisongemüse aus dem Ofen.

 

Für 1 Person

 

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

 

1 Portion Gemüse (Paprika, Zucchini, Möhren, Knoblauch)

1 Portion Eiweiß (Steinbutt)

Rosmarinzweige

Öl

Kräutersalz

Zitronenpfeffer

 

Zubereitung


Den Backofen auf 200 °C vorheizen.


Den Steinbutt gründlich unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen.

Nun die dickere obere (dunkelgraue) Hautseite mit einem scharfen Messer drei Mal schräg einschneiden und mit grobem Meersalz kräftig einreiben, sowie mit Zitronenpfeffer würzen. 


Das Gemüse waschen und putzen und in grobe Stücke schneiden.


Den Steinbutt mit den unteren, weißen Seite auf ein tiefes Backblech legen.  In die Einschnitte Knoblauchscheiben und Rosmarinzweigen füllen. Das Gemüse um den Fisch herum auf dem Blech verteilen. Nach Geschmack würzen und etwas Öl darüber verteilen.


Backblech in den Ofen auf die zweite Schiene von unten schieben und ca. 20 – 30 Minuten garen.

Der Steinbutt ist gar, wenn sich die obere, graue Haut - mit einem langen Messer -leicht abheben lässt und das Fleisch darunter schneeweiß und saftig ist.


Die Haut vom Steinbutt abheben, die Filets auslösen und mit dem Gemüse servieren.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0