Backofen-Berliner

 

Berliner - nicht nur köstlich zu Silvester oder während der Karnevalszeit. 

 

 

Für den Teig

  

400 g gf Mehl

1 Würfel Frischhefe

1 EL geschroteter/gemahlener Leinsamen

3 EL Wasser

55 g Zucker

55 g Apfelmus

50 g Margarine

1/2 TL Weinsteinbackpulver

230 ml Reisdrink/Sojadrink o.ä.

1 Pck. Vanillinzucker

1 Prise Salz

 

optional: 3 EL Rum

 

Für die Füllung

 

Marmelade/Konfitüre/Mus,...

  

 

Für den Guss

 

Puderzucker

Wasser

optional: Rum

 

 

Zubereitung

 

In einer Tasse (200 ml) den Leinsamen mit dem Wasser verrühren und stehen lassen. 

 

In eine weitere Tasse die Hefe rein krümeln. 1 TL Zucker und etwas Sojadrink dazu geben. Umrühren und circa 10 Minuten stehen lassen. Die Hefe und der Zucker fangen an zu arbeiten, steigen auf  und es bilden sich oben drauf "Hefeblasen".

 

200 g Mehl und 230 ml Sojadrink in eine Plastikschüssel geben. Mit dem Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine kneten lassen bis ein homogener Teig entstanden ist. Den Teig abgedeckt bei ca. 35°C für 30 Minuten gehen lassen.

 

Nun die restlichen Zutaten (die weiche Margarine, den Zucker, das Salz, das Leinsamen-Ei, das Apfelmus, den Vanillezucker, das restliche Mehl und das Weinstein-Backpulver) zugeben und 3 Minuten verkneten.

 

Den Teig noch einmal 30 Minuten, abgedeckt, gehen lassen. 

 

Dann den Teig auf eine, mit glutenfreiem Mehl, bestäubte Arbeitsfläche geben und Esslöffelweise gf Mehl zugeben, bis der Teig nicht mehr klebt.

 

Den Teig etwa daumendick ausrollen und mit einem Glas, dessen Rand immer wieder ins Mehl getaucht wird, ausstechen. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Abstand lassen!

 

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Backblech in den Ofen schieben und die Berliner für 12 - 15 Minuten backen.

Nach dem Backen die Berliner auskühlen lassen.

 

 

Für die Füllung

 

Etwas Marmelade (ca. 1/2 Glas) in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben und in der Mikrowelle bei 600 Watt, 1 Min. erwärmen. Oder die Marmelade im Wasserbad erwärmen.

Anschließend in einen Spritzbeutel umfüllen und in die ausgekühlten Berliner reinspritzen. 

Zum Schluss, die gefüllten Berliner mit Wasser besprühen und in Puderzucker wälzen/bestäuben.

 

Zubereitung

für den Thermomix 

 

In einer Tasse (200 ml) den Leinsamen mit dem Wasser verrühren und stehen lassen. 

 

Den Würfel Frischhefe in den Mixtopf krümeln, 1 TL Zucker und etwas Sojadrink zugeben und auf Stufe 2 (mit Sichtkontakt) solange rühren bis die Hefe flüssig ist.

Nun 200 g gf Mehl und 230 ml Sojadrink dazugeben, auf Stufe 3 - 2 min - 37°C zu einem Vorteig verrühren.

 

Den Teig im Thermomix (mit Deckel) 30 Minuten ruhen lassen.

Nun die restlichen Zutaten (die weiche Margarine, den Zucker, das Salz, das Leinsamen-Ei, das Apfelmus, den Vanillezucker, das restliche Mehl und das Weinstein-Backpulver) zugeben und 3 min auf Teigstufe verkneten.

 

Den Teig nochmal 30 Minuten, dunkel abgedeckt, im Thermomix gehen lassen. 

 

Die weitere Zubereitung steht im oberen Teil des Rezeptes.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0