Kartoffelbrot mit Weißmohn

 

Was machen mit übrig gebliebenen Kartoffeln?

Ein Brot backen; denn durch die Kartoffeln bleibt das Brot lange saftig. 

 

 

Für 1 Brot

 

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Für den Teig

 

500 g gf Mehl (Mischung aus hellem und dunklem Mehl)

1 TL Flohsamenschalen

1 TL Xanthan

1 TL Salz

200 g mehlig kochende Kartoffeln

1 Pck. Weinstein-Backpulver

450 - 500 ml lauwarmes Wasser

2 EL Öl

 

 

Für die Zubereitung

 

Die Kartoffeln am Besten am Vortag kochen und noch heiß stampfen.

 

Das Mehl mit Flohsamenschalen, Xanthan und Salz mischen. 

Die gestampften Kartoffeln mit dem Olivenöl und dem Wasser dazu geben und kurz kneten.

Dann das Backpulver darüber streuen und 5 Min. kneten. Der Teig hat die Konsistenz wie ein zäher Rührteig. 

 

Den Teig in eine Kastenform oder eine Tupperform geben. Mit etwas Wasser glattstreichen, einschneiden und mit weißen Mohn bestreuen.

 

Inzwischen den Backofen auf 230° Unter-/Oberhitze vorheizen. 

Während des Aufheizens kann schon das Brot in den Ofen geschoben werden.

Nach 10 Min. die Temperatur auf 200° zurückstellen und das Brot weitere 50 Min. fertig backen.

 

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Tipp

Geben Sie auch mal eine Hand voll grob gehackte Walnüsse oder Flocken in den Teig.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0