Veganer Biskuit

Biskuit kann man für viele Rezepte verwenden; angefangen bei der Biskuitroulade bis hin zum Obstboden. 

Mit diesem Grundrezept gelingen Euch die Torten. 

 

Für eine Springform Ø 23 - 28 cm

 

Vorbereitungszeit: 10 Minuten 

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht

 

 

Für den Teig

 

225 g gf Mehl

4 TL Weinsteinbackpulver

1 EL gemahlene Flohsamenschalen

1 Pck. Vanillinzucker

250 ml Wasser

175 g Zucker

6 EL Pflanzenöl

 

 

Zubereitung

 

Eine Springform mit Backpapier auskleiden und den Backofen auf 180°C vorheizen.

Zunächst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die feuchten Zutaten in einer weiteren Schüssel gut verrühren.  Dann die Feucht-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Schneebesen schnell und gründlich vermischen. Der Teig kann ruhig noch etwas klumpig sein. Nun die Schüssel leicht auf die Arbeitsfläche "schlagen"; das verhindert, dass das Backpulver schon anfängt zu arbeiten.

 

Den Teig in die Springform füllen und auch leicht auf die Arbeitsplatte schlagen; Ihr könnt dabei zusehen, wie die Blasen aufspringen.

Dann die Form in den Ofen schieben. Nach 20-25 Minuten sollte der Biskuit fertig gebacken sein. Stäbchenprobe machen - wenn kein Teig hängen bleibt, ist der Boden fertig.

 

 

Tipp für die Weiterverarbeitung 

 

  • als Obstboden mit Früchten nach Geschmack und Tortenguss
  • mit Pudding, Früchten und Tortenguss
  • Biskuitrolle in verschiedenen Varianten - dafür die 1,5-fache Menge des Teiges machen
  • als Tortenboden
  • Donauwelle - dafür die 2-fache Menge des Teiges machen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0