gebratene Forelle mit Rohkost

Forelle ist nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr vielseitig: Man kann sie gebraten, gebacken, geräuchert, gebeizt oder pochiert servieren. 

 

Für 1 Person

 

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Zutaten

 

1 Portion Gemüse: Gurke, Radieschen

1 Portion Fisch, ganz (küchenfertig ausgenommen)

Petersilie

1 - 2 Knoblauchzehen

Pfeffer

Salz

Öl

 

 

Zubereitung

 

Gemüse waschen, putzen und in Scheiben schneiden.

Den Knoblauch putzen und halbieren.

Die Petersilie waschen und in grobe Stücke zupfen.

Die Forelle unter fließendem Wasser innen und außen waschen und trocken tupfen. Danach innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und mit Knoblauch und Petersilie füllen.

 

Eine große Pfanne mit etwas Öl auf mittlerer Stufe erhitzen;

die Forelle in die Pfanne geben und je nach Dicke auf jeder Seite 6 - 8 Minuten braten. 

 

Die Forelle mit der Rohkost anrichten und servieren. 

Tipp

Sehr gut schmeckt auf diese Art zubereitet auch Saibling und Hering.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0