Kokos-Makronen

 

Makronen haben ihren Ursprung im arabischen Raum. Hierzulande werden sie gerne - vor allem zur Weihnachtszeit - verzehrt .

Diese saftigen Kokosmakronen sind vegan und glutenfrei.

Für zwei Backbleche

 

Vorbereitungszeit: 35 Minuten 

Abkühlzeit: 60 Minuten

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Für die Makronen

 

40 g Leinsamen

500 ml Wasser

200 g Kokosraspeln

175 g Puderzucker

 

 

Optional

 

Mini-Backförmchen

 

 

Zubereitung

 

Als Erstes den Leinsamen-Schnee herstellen. Dafür das Wasser mit den Leinsamen zum Kochen bringen; dann auf niedriger Stufe für 25 Minuten weiter köcheln lassen. In dieser Zeit entwickelt sich ein zäher Schleim.

Anschließend den Schleim mit einem Haarsieb von dem Leinsamen trennen. Dabei den Schleim auffangen, da der vegane Schnee daraus hergestellt wird.

 

Sobald der Schleim ganz abgekühlt ist, wird er mit dem Mixer aufgeschlagen. Das dauert ca. 5 - 8 Minuten, bis die Masse schön cremig und vor allem auch weiß wird.

Den fertigen Schnee zunächst mit dem Zucker und dann mit den Kokosraspeln verrühren.

Die Makronen-Masse mit einem Löffel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und kleine Berge formen oder in Mini-Backförmchen geben.

 

Die Makronen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Am besten dabei in der Küche bleiben, denn sobald die Makronen anfangen braun zu werden sind sie fertig. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0