Synchronbacken Januar 2019 - Dreikönigskuchen

Der Dreikönigskuchen oder Königskuchen (englisch King Cake oder King’s Cake, französisch Galette des Rois, spanisch Roscón de Reyes) ist ein traditionelles Festtagsgebäck, das zum 6. Januar, dem Tag der heiligen drei Könige gebacken wird.

 

Die Rezeptur unterscheidet sich je nach Region. Eine Gemeinsamkeit haben aber alle und zwar wird eine getrocknete Bohne, eine Mandel, eine Münze oder ein anderer kleiner Gegenstand, heute oft eine kleine Figur in Form eines Königs oder eines Babys in den Dreikönigskuchen eingebacken. Wer beim Essen auf diesen Glücksbringer stößt, ist für einen Tag König (z.B. an dem Tag keine Hausarbeiten erledigen).

 

In der Schweiz wird der Dreikönigskuchen aus süßem Hefeteig hergestellt, der zu Kugeln geformt, blütenförmig angeordnet und mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreut wird.

 

Beim Synchronbacken, das von kochtopf und From-Snuggs-Kitchen monatlich veranstaltet wird, wurde für diesen Januar ein Rezept für einen Schweizer Dreikönigskuchen ausgesucht und am 05. und 06.01.19 von vielen HobbybäckerInnen gebacken.

Das Originalrezept ist von https://www.besondersgut.ch/dreikoenigskuchen/

 

Ich habe das Rezept natürlich glutenfrei und dazu noch vegan abgewandelt.

 

Für 1 Dreikönigskuchen

 

Vorbereitungszeit: 20 Minuten 

Ruhezeit: 8 - 12 Stunden

Gehzeit:  3 - 5 Stunden

Zubereitungszeit: 1 - 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Für den Vorteig / Poolish

 

 100 g gf Reismehl (z.B. Komeko Brotgenuss)

 1 g Trockenhefe

 150 g ungesüssten Mandeldrink

 

 Für den Hauptteig

 

Vorteig/Poolish

340 g Reismehl z.B. von Komeko Brotgenuss

50 g Kokosmehl

40 g Zucker

10 g gemahlene Flohsamenschalen

10 g Salz

8 g Trockenhefe

1 Pck. Vanille-Zucker

1/2 Abrieb der Bio-Zitrone

200 g Mandeldrink / Reisdrink, zimmerwarm

60 g Margarine, weich

 

Zum Bestreichen

 

10 g Mandeldrink

1 Prise Zucker

   

 

Für den Guss

Ahornsirup

Mandelblättchen

Hagelzucker

 Ausserdem

  ggf. Backmatte

 1 Backpapier

 1 ganze Mandel, 1 getrocknete Bohne oder eine Münze zum Verstecken

 

Zubereitung

 

Vorteig/Poolish

Am Vortag den Vorteig ansetzen. Dazu das Mehl in eine Schüssel geben. Die Trockenhefe und den Drink zugeben und alles gut vermischen. Den Vorteig abgedeckt 1 – 2 Stunden bei Raumtemperatur "anspringen" (vorgären) lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

Haupteig

Am nächsten Tag den Vorteig/Poolish aus dem Kühlschrank nehmen und in der Knetschüssel 30 Minuten bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.

Alle weiteren Zutaten bis auf die Margarine zum Vorteig in die Knetschüssel geben und diesen 8 – 10 Minuten auf niedriger Stufe kneten. Die weiche Margarine dazugeben und bei gleicher Einstellung den Teig 5 – 10 Minuten kneten bis er weich und elastisch ist.

Bedeckt bei Raumtemperatur 60 – 90 Minuten gehen lassen.

 

Kugeln formen
Den Teig auf die unbemehlte Arbeitsfläche / Backmatte geben und 8 Teigstücke mit je 80 g abwägen. Den Rest des Teiges zu einer grossen Kugel formen und diese mit der Naht nach unten auf ein Backpapier legen. Jetzt die restlichen Teigstücke auch zu Kugeln formen und mit der Naht nach unten gleichmässig – nicht zu dicht – um die grosse Kugel herum platzieren. König oder Mandel einfalten nicht vergessen.

 

Zum Bestreichen

Den Dreikönigskuchen das erste Mal mit dem Mandeldrink bepinseln und mit einer grossen Schüssel bedeckt 30 – 60 Minuten gehen lassen.

 

Inzwischen den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze (ideal mit Backstein) vorheizen.

Kurz vor dem Backen den Dreikönigskuchen nochmals mit dem Mandeldrink bestreichen.

Den Dreikönigskuchen für 30 - 35 Minuten backen.

 

Für den Guss

Den Dreikönigskuchen noch heiss mit Ahornsirup bestreichen und mit Hagelzucker und / oder Mandelblättchen bestreuen.

 

Tipp 1

Den Hagelzucker und / oder die Mandelblättchen kann man auch bereits vor dem Backen anbringen; diese nehmen dann während des Backvorgangs eine bräunliche Farbe an.

 

Tipp 2

Falls der Dreikönigskuchen nicht sofort aufgegessen wird legt ihn zur Aufbewahrung in eine Blechdose. So bleibt er weich und saftig.

Tipp 1

Den Hagelzucker und / oder die Mandelblättchen kann man auch bereits vor dem Backen anbringen; diese nehmen dann während des Backvorgangs eine bräunliche Farbe an.

 

Tipp 2

Falls der Dreikönigskuchen nicht sofort aufgegessen wird legt ihn zur Aufbewahrung in eine Blechdose. So bleibt er weich und saftig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0